Mikrozement in Taupe, die Farbe 2021

Taupe ist eine Farbe zwischen einem Grau und einem Braun. Farben sind kreative Mittel zur Gestaltung der Oberflächen. Aber eine Farbe ist nicht nach einem RAL oder nach einem Katalog-Farbton gemischt. Warum? Sie sehen, dass jeder Oberflächen-Siegel die Farbe verändern kann. Aber nicht nur der Siegel, sondern auch die Art und Weise, wie das Mikrozement verarbeitet wird.

Für eine Kundenanfrage haben die folgenden Farbton angemischt und kreiert. Auf der Test-Fläche zeigen wir die Wirkung von lösemittelhaltigen Oberflächen-Siegel und matten wasserbasierten Oberflächen-Siegeln.

Wir mischen für die Farbe zwei Farbtöne aus unserer Farbpalette. SD 03 und SD05. Mit den zwei Farbtönen, die wir allerdings nicht zu 100 % verwenden, können wir unseren Taupe-Farbton bestimmen.

Wie mischen Sie Taupe?

Mikrozement in Taupe als neue Farbe – Mischen Sie zunächst Ihre SD03 in das Mikrozement ein. Aber mischen Sie nach und nach nur so viel Pigment ein, bis der “Grauton” getroffen wurde, sprich, bis die Masse Mikrozement so dunkel ist, wie Sie es sich wünschen.

Als nächsten Schritt mischen Sie bitte nach und nach – aber sehr fein dosiert die Farbe SD05 ein, bis Sie ausreichend viel Anteil von Braun im Mikrozement sehen und Sie Taupe gemischt haben. Das Braun SD05 ist sehr intensiv – daher arbeiten Sie bitte mit allen Pigmenten immer behutsam und lieber weniger als mehr. Ein späteres Aufhellen ist nahezu unmöglich.

Wie können Sie den Farbton Taupe bestellen?

Bestellen Sie bitte in Ihrem Mikrozement-Set die Farbe SD05. Unter den Pigmenten in unseren Shop bestellen Sie bitte zusätzlich ein SD 03. Die Kombination der beiden Pigmente ist der Farbton Taupe.

Mikrozement in Taupe und der Oberflächen-Siegel!

Lösemittelbasierte Siegel sorgen für eine kräftige Farbe, während wasserbasierte Siegel die Oberfläche nicht / kaum verändern. Wünschen Sie den widerstand-festen lösemittelbasierten Siegel auf der Mikrozement-Fläche, ohne dass die Farbe sich verändert? Dann können zu zuerst eine Schicht wasserbasierten matten Siegel auftragen und anschließend den lösemittelbasierten PU-Siegel im Glanzgrad Ihrer Wahl. Die Farbe verändert sich um ca. 1-2 % kaum merklich, da der lösemittelbasierte Siegel nicht in das Mikrozement eindringen kann.

Mikrozement Farbe Taupe

Links mit wasserbasierten PU-Siegel. In der Mitte wurde zuerst ein Glanz-Siegel  auf Lösemittelbasis und dann zwei Schichten wasserbasierten PU-Lack aufgerollt. Rechts sehen Sie den Abschnitt, wie die Farbe wirkt, wenn Sie nur einen lösemittelbasierten Siegel auftragen.

Die lösemittelbasierten Siegel dringen ein und verändern so die Intensität der Farbe, während der wasserbasierte Siegel nur auf der Oberfläche liegt und nicht in das Mikrozement eindringt. Es entsteht keine Farbveränderung.

Wünschen Sie keine Farbveränderung der Oberfläche, aber dennoch einen besseren Schutz durch den lösemittelbasierten PU-Siegel?

Dann geben Sie bitte wie folgt vor:

  1. Vorgrundieren oder Absperren der Oberfläche:
    • Grundieren Sie das Mikrozement Finish gründlich mit unserem Primer, dafür sollten Sie einen Primer extra bestellen.
    • Alternativ können Sie auch einen sehr stabilen Primer von ARDEX verwenden. Folgenden können wir Ihnen empfehlen: ARDEX P51. Jetzt sollte die Fläche sehr gut abgesperrt sein, sodass der lösemittelbasierte Siegel nicht mehr eindringen kann.
    • Optional können Sie auch die erste Schicht mit einem wasserbasierten PU-Siegel versiegeln. Dazu würden Sie ebenfalls ein extra Gebinde benötigen.
    • Die nächste Option: Nur für die Wand – Sie können die Wandflächen vorher mit einem Acryl-Siegel versiegel.
  2. Jetzt versiegeln Sie lösemittelbasiert das Finish. Das können Sie mit unseren PU-Siegel auf lösemittelbasis und in Glanz machen oder Sie versiegeln mit dem RUCOPUR PU-Siegel in einem Glanzgrad Ihrer Wahl.
  3. Sobald die Fläche trocken ist, können Sie mit unserem PU-Siegel auf Wasserbasis zwei matte Schichten Lack auftragen. Haben Sie vorher RUCOPUR verwendet, dann sollten Sie im System bleiben und den RUCOPUR in einer weiteren Schicht auftragen.
  4. Beachten Sie immer einen lösemittelbasierten PU-Siegel auf Böden und in Nasszellen zu verwenden. Oberflächen, die zudem mit einem wasserbasierten PU-Siegel geschützt sind, sollen nicht stehendem Wasser ausgesetzt werden. Trocken Sie bitte Wasser ab und lassen Sie keine Mittel einwirken, die die Schutzschicht angreifen, verfärben oder schädigen können.