• Untergrund säubern, frei von Fetten, Rissen, Staub. Vorarbeiten sind extrem wichtig und gewissenhaft auszuführen. Ist der Untergrund nicht stabil und muss aufgearbeitet werden, empfehle ich Trockenestrichplatten schwimmend zu verlegen oder glasfaserverstärkte Ausgleichsmasse zu verwenden. Im Nassbereiche kann auch mit Dichtschlämmen gearbeitet werden, um die Abdichtungsnormen einzuhalten.
  • Quarz-Haftgrund auftragen mit der Rolle oder einem Pinsel. Alternativ den Tiefengrund aufrollen bis der Untergrund kein Tiefengrund mehr aufsaugt. Die Profi-Lösung für Böden ist immer 2K-Epoxid mit Quarzsand.
  • Mikrozement BASE anmischen (Datenblatt beachten). Tragen Sie die stabile Mikrozement BASE Schicht mit einem Spachtel gleichmäßig und eben in Kornstärke auf.
  • Mikrozement FINISH als erste Schicht auftragen. Dazu mischen Sie hier 50 % der erhaltenen Pigmente mit ein. Der Auftrag erfolgt mit einem venezianischen Spachtel.
  • Nach glätten vor der endgültigen Trocknung mit dem venezianischen Spachtel, sobald die Fläche matt erscheint und sich kein Material ablöst. Oder nach Trocknung Schleifen und Staub entfernen.
  • Untergrund säubern, frei von Fetten, Rissen, Staub. Vorarbeiten sind extrem wichtig und gewissenhaft auszuführen. Ist der Untergrund nicht stabil und muss aufgearbeitet werden, empfehle ich Trockenestrichplatten schwimmend zu verlegen oder glasfaserverstärkte Ausgleichsmasse zu verwenden. Im Nassbereichen kann auch mit Dichtschlämmen gearbeitet werden, um die Abdichtungsnormen einzuhalten.
  • Quarz-Haftgrund auftragen mit der Rolle oder einem Pinsel. Alternativ den Tiefengrund aufrollen bis der Untergrund kein Tiefengrund mehr aufsaugt. Die Profi-Lösung für Böden ist immer 2K-Epoxid mit Quarzsand.
  • Mikrozement BASE anmischen (Datenblatt beachten). Tragen Sie die stabile Mikrozement BASE Schicht mit einem Spachtel gleichmäßig und eben in Kornstärke auf.
  • Mikrozement FINISH als erste Schicht auftragen. Dazu mischen Sie hier 50 % der erhaltenen Pigmente mit ein. Der Auftrag erfolgt mit einem venezianischen Spachtel.
  • Nach glätten vor der endgültigen Trocknung mit dem venezianischen Spachtel, sobald die Fläche matt erscheint und sich kein Material ablöst. Oder nach Trocknung Schleifen und Staub entfernen.